• Zur Person

    Jan-Marco Luczak ist Mitglied des Deutschen Bundestages seit 2009.

  • Wahlkreis

    Tempelhof-Schöneberg ist die politische Heimat von Jan-Marco Luczak.

  • Newsletter abonnieren

    Wenn Sie meine Arbeit interessiert, empfehle ich Ihnen meinen Newsletter.

Aktuelle Neuigkeiten

„Das aufregendste Jahr meines Lebens“ - Lichtenrader Schülerin Natalie Nohl begeistert zurück aus den USA

Ein ganzes Jahr ohne ihre Familie und über 7.000 Kilometer weit weg von Lichtenrade – jetzt ist Natalie Nohl wieder zurück von ihrem USA-Abenteuer. „Es war das aufregendste Jahr meines Lebens“, berichtet Nohl sichtlich begeistert. Die 16-Jährige war dank des Parlamentarischen Patenschaftsprogramms (PPP) für ein Schuljahr an einer High School in Ohio. Luczak hatte Nohl aus zahlreichen Bewerbern ausgewählt.

"Nein heißt nein!" - Bundestag verschärft das Sexualstrafrecht

Der Bundestag hat das Sexualstrafrecht verschärft. „Das ist ein guter Tag für den Schutz der sexuellen Selbstbestimmung von Frauen“, so Dr. Jan-Marco Luczak. Das Gesetz folge dem Prinzip „Nein heißt nein“. Künftig ist die „rote Linie“ immer dann überschritten, wenn jemand gegen den erkennbaren Willen des Opfers verstößt. Auch die sexuelle Belästigung steht nun unter Strafe.

Schüler des Georg-Büchner-Gymnasiums zu Gast im Bundestag

Ein Politikkurs des Georg-Büchner-Gymnasiums aus Lichtenrade konnte bei einem Besuch im Reichstag hinter die Kulissen schauen. Nach einem Informationsvortrag trafen sie den Tempelhof-Schöneberger Abgeordneten Jan-Marco Luczak zum Gespräch. Im Mittelpunkt der angeregten Diskussion stand die Schulpolitik in Berlin. Luczak betonte, dass die CDU sich ganz klar für den Erhalt des Gymnasiums innerhalb eines gegliederten Schulsystems einsetze. Eine Einheitsschule lehne er ab, so Luczak.

"Nach § 175 StGB Verurteilte müssen endlich vollumfänglich rehabilitiert werden" - Luczak begrüßt Gesetzesinitiative

Das Bundesjustizministerium hat Eckpunkte für die geplante Rehabilitierung von nach § 175 StGB verurteilten homosexuellen Männern vorgelegt. Der Tempelhof-Schöneberger Bundestagsabgeordnete und stellv. Vorsitzende des Rechtsausschusses, Dr. Jan-Marco Luczak, begrüßt das Vorhaben „als wichtigen symbolischen Akt, um den Verurteilten späte Gerechtigkeit zuteil werden zu lassen". Luczak signalisiert seine Unterstützung für das Gesetzesvorhaben.

Weitere Neuigkeiten anzeigen

Termine

04.09.2016
09:00 Uhr

"Tag der Ein- und Ausblicke" im Bundestag - Besucher können Plenarsaal, Ausschüsse und Fraktionsitzungsäle erkunden

09.09.2016
16:00 Uhr

29. Wein- und Winzerfest in Berlin-Lichtenrade