Pünktlich zur Einführung der Mietpreisbremse hatte Klaus-Dieter Gröhler, Bundestagsabgeordneter aus Charlottenburg-Wilmersdorf, am Mitwochabend zu einer Informationsveranstaltung in sein Bürgerbüro „Café Wahlkreis“ eingeladen. Die rund 25 interessierten Besucher nutzten die Gelegenheit, mit Dr. Jan-Marco Luczak, dem Mietrechtsexperten der CDU/CSU Fraktion, zu diskutieren und Fragen zu stellen. Luczak sprach sich für eine marktgerechte und befristete Mietpreisbremse aus.

In der Diskussion wurde deutlich, dass bei allen Maßnahmen gegen Wohnungsnot auch die Nachhaltigkeit und die Wirtschaftlichkeit beachtet werden müssen. In diesem Zusammenhang betonte Luczak, dass das einzig wirksame Gegenmittel gegen Wohnungsknappheit neue Wohnungen seien. Deshalb seien beispielsweise Neubauten und umfassende Sanierungen von dem Gesetz ausgenommen, damit die Mietpreisbremse nicht zur Investitionsbremse werde, so Luczak.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag


  • Zur Person


  • Newsletter


  • Kontakt