Anlässlich der ersten Lesung zum Gesetz zur Rehabilitierung von Homosexuellen, die nach § 175 StGB verurteilt wurden, äußert sich Dr. Jan-Marco Luczak, in seiner Funktion als stellv. rechtspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, wie folgt:

„Das Gesetz ist ein gesellschaftspolitischer Durchbruch der längst überfällig ist. Die Rehabilitierung ist ein wichtiger symbolischer Akt, um den Verurteilten späte Gerechtigkeit zuteilwerden zu lassen. Mit der Aufhebung der Urteile wird der strafrechtliche Makel, der nach wie vor auf den Betroffenen lastet, endlich getilgt. Darin zeigt sich die Stärke unseres Rechtsstaats: Er kann Fehler der Vergangenheit erkennen und sich um Wiedergutmachung bemühen.“

Luczak will im Bundestag eine zügige Verabschiedung des Gesetzes noch in dieser Wahlperiode erreichen: „Angesichts des hohen Alters vieler Opfer dieses unsäglichen Paragrafen, muss die Rehabilitierung nun schnell erfolgen.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag


  • Zur Person


  • Newsletter


  • Kontakt