„Interessenvertreter der besonderen Art“ – Luczak im FAZ-Portrait

· Sonstiges · ·

Als einen „Interessenvertreter der besonderen Art“ beschreibt die Frankfurter Allgemeine Zeitung Dr. Jan-Marco Luczak in einem Portrait.

Der stellvertretende Vorsitzende im Rechtsausschuss und Rechtsanwalt zeichne sich einerseits durch „hartnäckiges Verhandeln“ wie bei der Mietpreisbremse aus. „Mit sanfter Stimme pariert er geduldig alle Einwände - wie ein guter Advokat nie um ein Argument verlegen“, heißt es in dem Bericht. Zugleich kümmere sich der in Tempelhof-Schöneberg direkt gewählte CDU-Bundestagsabgeordnete um viele konkrete Themen in seinem Wahlkreis – vom Müllschlucker über Fluglärm bis hin zur Unterbringung von Asylbewerbern. In dem halbseitigen Artikel beschreibt FAZ-Redakteur Dr. Joachim Jahn zudem das Engagement Luczaks für die Rechte von Homosexuellen sowie seine Präferenz für ein mögliches schwarz-grünes Bündnis auf Bundesebene.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag


  • Zur Person


  • Newsletter


  • Kontakt