Wahlkampfendspurt in Lichtenrade mit einem ganz besonderen Gast: Wolfgang Bosbach, mein vielleicht populärster Kollege aus dem Deutschen Bundestag, ist meiner Einladung gefolgt, um mich in meinem Wahlkampf zu unterstützen.

Der Abend war ein voller Erfolg. Mit seiner fulminanten Rede hat Bosbach die Lichtenraderinnen und Lichtenrader begeistert, das Gemeinschaftshaus Lichtenrade war bis auf den letzten Platz belegt.

Schon lange, bevor Wolfgang Bosbach überhaupt angekommen war, waren alle Stühle besetzt. Und noch bevor er auch nur ein Wort gesagt hatte, gab es tosenden Applaus, als er den Saal betrat. Selbst Stehplätze wurden knapp, als seine eineinviertelstündige Rede begann.

Wolfgang Bosbach machte deutlich, worin die Unterschiede der Politik von CDU und Opposition liegen und warum es so wichtig ist, dass Deutschland auch weiterhin von einer starken CDU regiert wird: Deutschland muss ein Land bleiben, in dem wir gut und gerne leben können.

Egal, was Wolfgang Bosbach sagte – es wurde begeistert aufgenommen. Insbesondere, als er über Innere Sicherheit und Regeln für Zuwanderung sprach, wurde er immer wieder von Applaus unterbrochen. Jeder merkte: Wolfgang Bosbach trifft den richtigen Ton. Er spricht aus, was die Menschen denken. Er macht, was viele für richtig halten.

Gerade weil das so ist, wurde an diesem Abend noch einmal überdeutlich, wie groß die Lücke sein wird, die Wolfgang Bosbach hinterlassen wird. Er kandidiert nicht mehr und wird dem nächsten Deutschen Bundestag nicht mehr angehören. Ein großer Verlust für das politische Deutschland!
Eines steht fest: An diesem Abend wurde niemand enttäuscht. Selbst nach seiner Rede blieb Wolfgang Bosbach noch eine ganze Stunde, signierte Bücher und machte Erinnerungsfotos. So einen Andrang, so viel Begeisterung und Wertschätzung erlebt man bei einer Wahlkampfveranstaltung selten.

Ich möchte deshalb noch einmal allen danken, die zum Gelingen dieses einzigartigen Abends beigetragen haben. Ohne diese Hilfe wäre die Veranstaltung nicht möglich gewesen. Danken möchte ich insbesondere auch den Mitgliedern der Band „The Fabs“, die aus Schülern der Ulrich-von-Hutten-Schule besteht und die entscheidend zur großartigen Stimmung beigetragen haben.

Weitere Impressionen:




Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag


  • Zur Person


  • Newsletter


  • Kontakt