Erneuter Anschlag auf das Wahlkreisbüro von Dr. Jan-Marco Luczak

Fast genau ein Jahr ist es her, dass bei einem Angriff auf das Wahlkreisbüro des Bundestagsabgeordneten von Tempelhof-Schöneberg Dr. Jan-Marco Luczak (CDU) alle Scheiben eingeschlagen wurden. Nun ist es in der Nacht von Donnerstag auf Freitag wieder zu einem Farbanschlag auf das Bürgerbüro gekommen. Luczak hat Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt.

Lichtenrade kann aufatmen - Lärmschutz und Begrünung im Zusammenhang mit der Dresdner Bahn kommen schneller als geplant

Der Bau der Dresdner Bahn zwischen Südkreuz und Berlin Blankenfelde ist in vollem Gange. Besonders der aktuelle Bau der östlichen Bahntrasse verursacht dabei viel Lärm. Gleichzeitig verschandeln die in anderen Abschnitten bereits aufgestellten meterhohen Schallschutzwände das Stadtbild. Jan-Marco Luczak, selbst Lichtenrader, hat sich daher für mehr Lärmschutz und eine Begrünung der Lärmschutzwände eingesetzt. Mit Erfolg.

Heute fällt der Sportunterricht leider aus – Sportbetonte Grundschule im Taunusviertel seit fast einem Jahr ohne Sporthalle

Viele Berliner Schulen sind in einem schlechten Zustand. Viel zu lange hat der Berliner Senat das Problem verschleppt, nun hat sich ein massiver Sanierungs- und Modernisierungsstau angehäuft. So auch an der sportbetonten Grundschule im Taunusviertel in Lichtenrade. Die Sporthalle der Schule geschlossen. Sportunterricht findet nicht oder nur sehr eingeschränkt statt. Ein untragbarer Zustand, findet Jan-Marco Luczak, direkt gewählter Bundestagsabgeordneter von Tempelhof-Schöneberg.

Der neue Bezirksbürgermeister für Tempelhof-Schöneberg soll Matthias Steuckardt heißen

So vielfältig wie seine Bewohner, so vielfältig sind auch die Probleme des Regenbogenkiezes in Tempelhof-Schöneberg - von Vermüllung bis hin zu steigender Kriminalität. Wenn es nach dem Willen von Matthias Steuckardt geht, ist damit bald Schluss. Der amtierende Stadtrat für Bildung, Kultur und Soziales wurde am vergangenen Samstag vom Kreisparteitag der CDU Tempelhof-Schöneberg als Spitzenkandidat für die Wahlen zur Bezirksverordnetenversammlung 2021 nominiert

Umwandlungsverbot aus Baulandmobilisierungsgesetz gestrichen - Mieter zu Eigentümern machen

Das Baulandmobilisierungsgesetz ist heute in die Ressortabstimmung gegangen – ohne den strengen Genehmigungsvorbehalt für die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen. Dieses faktische Umwandlungsverbot hatte zuvor harsche Kritik erfahren und ist nun ersatzlos aus dem Gesetzentwurf gestrichen worden. Dr. Jan-Marco Luczak, rechtspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, begrüßt die Anpassung des Gesetzentwurfes und will mehr MIetern zu Eigentümern machen.

Weitere Neuigkeiten laden