Der Berliner CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Jan-Marco Luczak wirbt engagiert für die Kampagne „Ja zur Ehe“ bei der Mitgliederbefragung der Berliner CDU. „Ich persönlich sehe nur positive Argumente für die Öffnung, denn das Institut der Ehe wird dadurch gestärkt: Gleichgeschlechtliche Paare erhalten mehr Rechte, aber niemand hat dadurch weniger Rechte“, sagte Luczak bei der Vorstellung des offiziellen Flyers am Mittwoch in Berlin.

In der „Ja“-Kampagne bekennen sich 180 Unterstützer mit ihrem Foto öffentlich – darunter drei Senatoren, fünf Bundestagsabgeordnete, acht Mitglieder des Abgeordnetenhauses, fünf Staatssekretäre, sieben Stadträte und zahlreiche Bezirksverordnete sowie einfache Mitglieder. „Das zeigt, dass unsere Kampagne breit von der Basis getragen wird“, so Luczak.

Es sei gut, dass die Union diese offene und lebhafte Debatte führe. Zahlreiche europäische Nachbarn wie Frankreich oder Großbritannien seien schon weiter, betonte Luczak. Dort sei die gleichgeschlechtliche Ehe gesellschaftliche bereits Normalität

Weiter sagte Luczak: "Die Ehe ist der Liebesbeweis zweier Menschen, die sich versprechen, in guten wie in schlechten Zeiten füreinander einzustehen. Lesben und Schwule, die sich lieben und für ihre Partner dauerhaft und rechtlich verbindlich Verantwortung übernehmen wollen, leben CDU-Programm. Diesen Wunsch begrüße ich. Niemandem wird dadurch etwas weggenommen. Im Gegenteil: Die Bedeutung der Ehe als grundlegend für unsere Gesellschaft wird unterstrichen. Gerade wir als CDU Berlin sind stolz auf unsere tolerante und weltoffene Stadt, daher sollten wir diese gesellschaftliche Realität als Volkspartei auch abbilden.

Ich persönlich sehe nur positive Argumente für die Öffnung, denn das Institut der Ehe wird dadurch gestärkt: Gleichgeschlechtliche Paar erhalten mehr Rechte, aber niemand hat durch weniger Rechte. Rechtlich sehe ich keine Probleme, denn das Grundgesetz ist offen für die Öffnung der Ehe.

Es ist nicht zuletzt ein Gebot christlicher Nächstenliebe, jede Form von Diskriminierung zu überwinden: Christen stellen sich der Liebe nicht in den Weg. In den vergangen Tagen habe ich eine Welle der Sympathie für unser Anliegen gespürt, deshalb erwarte ich ein klares Zeichen und einen positiven Ausgang.“

Alle Befürworter und Argumente im Flyer "Ja zur Ehe!"

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag


  • Zur Person


  • Newsletter


  • Kontakt