Der Bundestagsabgeordnete Dr. Jan-Marco Luczak war am 16. Juni 2011 der Einladung der Geschäftsführung von Thales Deutschland gefolgt und besuchte eine der über zwanzig Niederlassungen der Thales Group in Deutschland. Wie nur wenige wissen hat das internationale Unternehmen auch eine Niederlassung mit 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Colditzstraße- in seinem Wahlkreis Tempelhof-Schöneberg. Das Unternehmen ist ein wichtiger Gesprächspartner, wenn es um Arbeitsplätze im Bezirk geht.

Neben einem Standortrundgang mit Besichtigung der Testlabore für Stellwerke sowie für Bahn-Leit- und Sicherungstechnik, standen Gespräche über die Investitionen der Deutschen Bahn in Infrastrukturprojekte, das Europäische Zugsicherungs- und Zugleistsystem ETCS sowie über die Auftragslage von Thales Deutschland am Standort Berlin.

Das Produktportfolio am Standort Berlin umfasst unter anderem zentrale Lösungen wie NetTrac für die zentrale Zugverwaltung und -überwachung, LockTrac für die Fahrwegsicherung, zu der auch die elektronischen Stellwerke gehören, sowie AlTrac für die interoperable Zugsicherung, zu der auch das ETCS zählt. Beim Rundgang durch die Labore konnte sich Dr. Luczak über die innovative und zukunftsweisende Technologie informieren und selber an einem Simulator einen Zug über einen Touchscreen steuern.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag


  • Zur Person


  • Newsletter


  • Kontakt