Am Mittwoch, den 28. August 2013 war es endlich soweit: Der Bundestagsabgeordnete für Tempelhof-Schöneberg, Dr. Jan-Marco Luczak, eröffnete offiziell seinen Wahlkampf mit prominenter Unterstützung der Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Dr. Ursula von der Leyen.

Rund 500 Besucherinnen und Besucher drängten ins Lichtenrader Gemeinschaftshaus, um beim Gespräch zwischen dem Abgeordneten und der Ministerin dabei sein zu können. Vor allem die gute Leistung der CDU-geführten Bundesregierung fand beim Publikum lautstarke Anerkennung. Fast 42 Millionen Menschen haben Arbeit – so viele wie nie zuvor. Die Zahl der Arbeitslosen liegt unter drei Millionen und im europäischen Vergleich hat Deutschland die niedrigste Jugendarbeitslosigkeit. Außerdem haben heute doppelt so viele Menschen zwischen 60 und 64 Jahren einen Job wie vor 10 Jahren. Die Ministerin machte klar, dass Deutschland vor zukunftsweisenden Entscheidungen steht, wagte aber dennoch einen optimistischen Blick in die Zukunft.

Im Anschluss an das Gespräch kamen die Bürgerinnen und Bürger zu Wort, die interessante Fragen an die beiden Bundespolitiker stellten. Nach der Diskussion bedankte sich Jan-Marco Luczak bei der Ministerin und seinen zahlreichen Gästen für den tollen Wahlkampfauftakt, der unter stehenden Ovationen endete. „Ursula von der Leyen steht mit ihrer Politik für eine soziale und zugleich moderne CDU. Gerade in einer Stadt wie Berlin, ist das genau der richtige Ansatz“, sagte Luczak. Eine Besucherin zeigte sich hinterher begeistert: „Die CDU hat gute Antworten auf wichtige Fragen, die mich und meine Familie bewegen. Es war toll, heute live dabei sein zu dürfen.“

Auch Jan-Marco Luczak war rundum zufrieden: „Es war mir eine große Freude, mit der Ministerin über die Erfolge unserer Bundesregierung zu diskutieren und den Menschen zu erklären, weshalb es so wichtig ist, am 22. September zur Bundestagswahl zu gehen.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag


  • Zur Person


  • Newsletter


  • Kontakt