Der Schöneberg-Tempelhofer CDU-Bundestagsabgeordnete Jan-Marco Luczak ruft interessierte Jugendliche und junge Erwachsene zur Teilnahme am bundesweiten Jugendwettbewerb „DenkT@g“ auf. Die Teilnehmer werden gebeten, an die Opfer von NS-Diktatur und Holocaust in Form einer Internetseite oder einem Video zu denken oder sich mit Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus von heute auseinanderzusetzen.

Luczak: „Gerade angesichts der jüngsten, erschreckenden Entwicklungen um die Zwickauer Neonazi-Zelle ist es um so wichtiger, dass Jugendliche sich mit Geschichte und Auswirkungen des Nationalsozialismus intensiv auseinandersetzen.“

Der Wettbewerb findet auf Initiative der Konrad-Adenauer-Stiftung statt, die den 27. Januar - der Jahrestag der Befreiung des NS-Vernichtungslagers Ausschwitz - seit 1996 offizieller Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus - zum Anlass für eine Reihe von Projekten, Vortragsveranstaltungen und Lesungen nimmt. Die Preisverleihung des Wettbewerbs findet darum auch am 27. Januar eines jeden Jahres statt.

Teilnehmen können Jugendliche zwischen 16 und 22 Jahren in Gruppen oder Schulklassen. Als erster Preis warten 3.000 Euro. Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2012. Weitere Informationen rund um den Wettbewerb gibt es unter www.denktag.de.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag


  • Zur Person


  • Newsletter


  • Kontakt