Der Bundestagsabgeordnete Dr. Jan-Marco Luczak ruft die Bürgerinnen und Bürger in seinem Wahlkreis Tempelhof-Schöneberg zur Teilnahme am Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz 2012“ auf.

Der Wettbewerb wurde vom „Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt“ zum 12. Mal in Folge ausgerufen. Gesucht werden erfolgreiche zivilgesellschaftliche, ehrenamtliche Aktivitäten und Projekte, die sich gegen Rechtsextremismus, für die Förderung von Integration sowie für Maßnahmen zur Gewaltprävention und Stärkung von Zivilcourage einsetzen.

Ziel des Wettbewerbs ist es, die ehrenamtliche, zivilgesellschaftliche Arbeit einer breiteren Öffentlichkeit sichtbar zu machen, andere Interessierte anzuregen und das Projekt bzw. die Initiative mit anderen zu vernetzen. Den Gewinnern wirken zudem Geldpreise im Wert von 2.500 bis 5.000 Euro.

Luczak betont die Wichtigkeit des Wettbewerbs: „Das friedliche Zusammenleben der vielen verschiedenen Kulturen und Religionen in unserer Stadt ist mir ein großes Anliegen und gehört zu den wichtigsten Aufgaben der Zukunft. Ohne einen interkulturellen und interreligiösen Dialog wäre das Verständnis füreinander auf die Dauer gefährdet. Wir brauchen daher Menschen, die sich aktiv in die Angelegenheiten ihres Landes einmischen, die Zivilcourage zeigen und gegen rechtsextremistisches und fremdenfeindliches Gedankengut vorgehen. Diese Bürger handeln vorbildlich und sollten deshalb auch – beispielsweise mithilfe eines solchen Wettbewerbs – der Öffentlichkeit vorgestellt werden.“

Mitmachen können Einzelpersonen und Gruppen. Genauere Informationen und die Möglichkeit zur Registrierung zur Teilnahme gibt es unter www.buendnis-toleranz.de/aktiv_12 oder bei der Bundeszentrale für politische Bildung unter Telefon 030-254504-466.
Teilnahmeschluss ist der 28. September 2012.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag


  • Zur Person


  • Newsletter


  • Kontakt