Unter dem Motto „Regenbogenfamilien gehören dazu“ fand am Wochenende wieder das Schöneberger Regenbogenfest statt. Ich mache mich schon lange für die Rechte gleichgeschlechtlicher Paare stark und habe für die Öffnung der Ehe gekämpft. Deshalb war es mir auch eine besondere Freude, am Wochenende gemeinsam mit der LSU dabei zu sein.

Auf der Bühne präsentierten sich viele große und kleine Künstlerinnen und Künstler, zahlreiche Organisationen boten Aktionen zum Informieren, Mitmachen und Erleben an. Kurzum: Es war ein gelungenes, schönes Fest.

Zur guten Stimmung trug dabei nicht nur das schöne Wetter und strahlender Sonnenschein bei – sondern auch die große Freude darüber, dass die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare endlich Wirklichkeit geworden ist. Das war angesichts der langen, intensiven und mitunter kontroversen Diskussion nicht unbedingt zu erwarten. Umso wichtiger ist es jetzt, dass wir unsere Offenheit und Toleranz auch leben. Regenbogenfamilien werden so ganz selbstverständlich zur gesellschaftlichen Normalität – und darauf kommt es an.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag


  • Zur Person


  • Newsletter


  • Kontakt