Für über 400 ABC-Schützen in Lichtenrade hat am ersten Septemberwochenende „der Ernst des Lebens“ begonnen. Aber bei der Einschulung gab’s nur fröhliche Gesichter mit bunten Schultüten. Beschenkt wurden die Kleinen nicht nur von ihren Eltern, sondern auch von Vertretern der CDU Lichtenrade.

Die ehrenamtlichen Helfer verteilten Turnbeutel, Stundenpläne und leckere Äpfel. Der Beutel enthielt zudem einen ganz besonderen Gruß des Tempelhof-Schöneberger Bundestagsabgeordneten Dr. Jan-Marco Luczak: eine Postkarte mit einem Foto seiner Einschulung.

„Ich wünsche allen Schulanfängern eine erfolgreiche und unvergessliche Schulzeit“, sagte Luczak bei der Aktion. „Für erfolgreiches Lernen ist ein aufmerksames Umfeld in der Familie wichtig. Aber auch die Politik muss die richtigen Rahmenbedingungen schaffen.

Die CDU auf Bundesebene hat daher die Investitionen in Bildung stark gesteigert – auch in Berlin wird seit unserer Regierungsbeteiligung endlich wieder für Chancengerechtigkeit und Qualität an den Schulen gesorgt“, betonte Luczak.

Als Beispiele für Verbesserungen in der Schulpolitik nannte Luczak:
- 1.500 neue Lehrer zu Schuljahresbeginn sorgen für weniger Unterrichtsausfall,
- Schulen dürfen frei entscheiden, ob sie das jahrgangsübergreifende Lernen einführen,
- Sprachstandsfeststellungen sind für alle Kinder verbindlich – weil Sprache der Schlüssel zu Bildung ist,
- das Regeleinschulungsalter liegt wieder bei 6 Jahren – eine frühere Einschulung sowie die Rückstellung um ein Jahr bleiben möglich.
- eine Geschwisterkinderregelung für den Zugang auch bei den Oberschulen wurde eingeführt und die Hortbetreuung für Fünft- und Sechstklässler sichergestellt – damit Eltern Beruf und Familie besser vereinbaren können,
- Grundschullehrer werden künftig höher besoldet, weil gute Bildung motivierte Lehrer braucht.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag


  • Zur Person


  • Newsletter


  • Kontakt