„Wer rettet wen?“ in der spanischen Immobilienkrise, bei der Bankenrettung und in der Griechenland-Krise - diese Frage war Thema einer Diskussionsrunde am Robert-Blum-Gymnasium in Schöneberg. Dr. Jan-Marco Luczak diskutierte dabei gemeinsam mit den Autoren des gleichnamigen Films vor 40 Zuhörern. Im Anschluss an den Film folgte eine kontroverse Debatte, wer für die Krise verantwortlich ist.

„Einen einzigen, der die Schuld trägt, gibt es nicht“, sagte Luczak. „Die Banken haben aufgrund systematischer Fehler versagt, aber auch die Eigenverantwortung der Menschen, die leichtfertig Kredite aufgenommen haben, spielt natürlich eine Rolle“, betonte er.

Den Vorwurf, Europa sehe tatenlos zu, wie weite Teile der griechischen Mittelschicht verarmten, wies Luczak zurück: „Nein, wir sehen nicht zu. Deswegen gibt es die Rettungspakete der Euro-Staaten.“ Aber es müsse Hilfe zur Selbsthilfe sein, so Luczak.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag


  • Zur Person


  • Newsletter


  • Kontakt