Nur noch wenige weitere Anteilseigner fehlen, dann kann die innovative Schülerfirma des Georg-Büchner-Gymnasiums mit der Umsetzung ihrer digitalen Firmenidee starten: eine App von Schülern für Schüler. Die App soll den Namen „Schoolando“ tragen und Schülern Informationen und Dienstleistungen rund um das Schullebens bieten.

Es freut mich, dass Jugendliche Gründergeist zeigen und Lust an der Entwicklung digitaler Idee haben. Mit der App braucht es nur einen Klick für den aktuellen Stunden- und Vertretungsplan oder Prüfungstermine. Das erleichtert den Schulalltag enorm und ist eine moderne Serviceleistung für Mitschüler. Deshalb habe ich einen solchen Anteilsschein erworben, um die Idee der Schüler zu unterstützen.

Die Schüler möchten mit ihrer Idee die Digitalisierung in Schulen vorantreiben: „Digitalisierung sollte an Schulen eine größere Rolle spielen. Darum sind wir aktiv geworden. Mit der App wollen wir zeigen, dass man vor Neuem keine Angst zu haben braucht“, sagt Yussef Hussain, Schüler und Mitgründer der achtköpfigen Schülerfirma.

Für den Erwerb eines symbolischen Anteilsscheins in Höhe von 10 Euro möchte ich weitere Unterstützer gewinnen: Mit einem kleinen Betrag kann jeder das Engagement dieser motivierten jungen Menschen würdigen und zur Digitalisierung an Schulen beitragen.

Die Schüler verbinden ein gemeinsames Engagement mit unternehmerischem Denken. Ich bin mir sicher, dass sie damit wertvolle Erfahrungen für ihr weiteres Leben sammeln. Für den Landeswettbewerb im Mai wünsche ich dem Team viel Erfolg.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag


  • Zur Person


  • Newsletter


  • Kontakt