Bereits im vergangenen Jahr wurde Bruder Franziskus vom Rogate Kloster Sankt Michael in Schöneberg mit der Ehrennadel der Stadt Berlin für sein herausragendes soziales Engagement ausgezeichnet. Die feierliche Übergabe musste damals pandemiebedingt leider ausfallen. Im Mai 2021 konnte dies nun endlich nachgeholt werden. Im Rahmen der kleinen Verleihungsfeier in der Zwölf-Apostel-Kirche in Schöneberg hielt Jan-Marco Luczak, direkt gewählter Bundestagsabgeordneter von Tempelhof-Schöneberg, eine Ansprache zu Ehren von Bruder Franziskus. Luczak hatte sich für die Verleihung der Berliner Ehrennadel an Bruder Franziskus eingesetzt und stark gemacht.

„Die Auszeichnung von Bruder Franziskus mit der Berliner Ehrennadel ist hochverdient. Ich bin dankbar, dass es Menschen wie Bruder Franziskus in unserer Stadt gibt. Mit seiner Arbeit trägt er dazu bei, dass unsere Welt jeden Tag ein bisschen besser wird“, sagt Luczak. „Seit Jahren setzt sich Bruder Franziskus in Schöneberg und weit darüber hinaus unermüdlich für notleidende Menschen, für Toleranz und Offenheit sowie für die Verständigung über Kulturgrenzen hinweg ein“, so Luczak weiter.

Als Beispiel hob Luczak dabei den besonderen Einsatz von Bruder Franziskus für die queeren Menschen im Bezirk und in Berlin hervor. „Der von Bruder Franziskus ins Leben gerufene ökumenische Gottesdienst zum alljährlichen schwul-lesbischen Stadtfest in Berlin – dem größten seiner Art in ganz Europa – ist mittlerweile zu einem festen Bestandteil des Festprogramms geworden, der weit über die Grenzen Berlins hinaus bekannt ist und international große Anerkennung findet“, erläutert Luczak. „Die Berliner Ehrennadel ist Ausdruck der Wertschätzung aller Berlinerinnen und Berliner für Bruder Franziskus und seine Arbeit. Er ist ein leuchtendes Beispiel für ehrenamtliches Engagement, ohne das unsere Gesellschaft so viel ärmer wäre", so Luczak weiter.

Grußworte von Dr. Jan-Marco Luczak an Bruder Franziskus

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag


  • Zur Person


  • Newsletter


  • Kontakt