Zu Gast im ARD-Hauptstadtstudio diskutierte Dr. Jan-Marco Luczak mit mit anderen Experten bei der Phoenixrunde über die aktuelle Pandemie-Lage mit der Fragestellung: "Am Limit - Was bringt der Corona-Gipfel". "Die Coronzahlen sind dramatisch - wir brauchen einen voll bestückten Instrumentenkasten, um das Coronavirus effektiv bekämpfen zu können. Der Gesetzesentwurf der Ampel zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes ist unzureichend - wichtige Schutzmaßnahmen werden ausdrücklich ausgeschlossen. SPD und Grüne lassen sich hier von einem falschen Freiheitsdogma der FDP in Geiselhaft nehmen, darunter leidet die Gesundheit der Bevölkerung.", so Dr. Jan-Marco Luczak.

"Als Union im Deutschen Bundestag wollen wir die epidemische Lage verlängern - das gibt den Ländern die notwendige Flexibilität, um schnell und entschlossen handeln zu können." Angesichts der Rekordinzidenzen und einer stetig steigenden Hospitalisierungsrate beraten Bund und Länder über die weitere Strategie im Kampf gegen die Corona-Pandemie in Deutschland. Freiheit bedeutet Verantwortung. Damit gehen auch unbequeme Entscheidungen einher. Die künftige Ampel-Koalition wird derzeit dieser Verantwortung nicht gerecht. Denn das Virus nimmt keine Rücksicht darauf, ob derzeit Koalitionsverhandlungen geführt werden. Jetzt bei Phoenix nachschauen.Am Limit - Was bringt der Corona-Gipfel? Phoenixrunde mit Dr. Jan-Marco Luczak

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag


  • Zur Person


  • Newsletter


  • Kontakt