Feste soll man feiern, wie sie fallen. Ganz besonders, wenn gleich zwei Jubiläen zusammenkommen. Am ersten Wochenende im September feierte der Ortsteil Marienfelde sein 800-jähriges Jubiläum. Gleichzeitig beging die Stadtrandsiedlung Marienfelde ihren 86. Geburtstag. Geladen waren zahlreiche Gäste, unter ihnen auch Jan-Marco Luczak, „Nachbar“ aus Lichtenrade und direkt gewählter Bundestagsabgeordneter für Tempelhof-Schöneberg. Er durfte das Fest nicht nur mit einem Freibieranstich eröffnen, sondern sicherte auch zu, sich für den Erhalt des Naherholungsgebietes und der Feldmark Marienfelde einzusetzen.

Manche Orte üben eine besondere Faszination aus. So ist es auch mit Marienfelde und der gleichnamigen Stadtrandsiedlung. Hier trifft das pulsierende Berlin auf nahezu unberührte Natur. Zum 800-jährigen Jubiläum des Ortsteils und zum 86. Geburtstag der Stadtrandsiedlung Marienfelde kamen daher auch zahlreiche Gäste und feierten bei Live-Musik und unter Einhaltung der Corona-Hygieneregeln. Auch Jan-Marco Luczak war bei der Jubiläumsfeier zugegen und eröffnete das Stadtfest feierlich mit einem Freibieranstich. „Es war mir eine ganz besondere Freude, das Stadtfest zu eröffnen. Marienfelde als Nachbarortsteil meines Wohnorts Lichtenrade ist ein ganz besonderer Stadtteil und mit dem angrenzenden Naherholungsgebiet so etwas wie die grüne Lunge für die Menschen hier“, lässt Luczak den Abend Revue passieren.

Den Gästen und den Menschen in Marienfelde und Lichtenrade sicherte Luczak zu, sich mit der CDU Tempelhof-Schöneberg auch weiter für den Erhalt und den Schutz des Naherholungsgebiets einzusetzen. „Die Marienfelder Feldmark und die angrenzende Grünzunge sind ein einzigartiges Naherholungsgebiet und Heimat vieler geschützter Tier- und Pflanzenarten. Die Pläne, das Gebiet zu einem Landschaftsschutzgebiet auszuweisen und einen Landschaftspark Marienfeld zu errichten, haben daher meine volle Unterstützung“, sagte Luczak. Bereits in der Vergangenheit hatte sich Luczak für den Erhalt des Naherholungsgebiets stark gemacht und erfolgreich gegen die Pläne der SPD gekämpft, eine Stichstrasse zur B101 durch die Marienfelder Feldmark zu bauen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag


  • Zur Person


  • Newsletter


  • Kontakt