Seit 2009 bin ich Mitglied des Deutschen Bundestages. Ich wurde in Tempelhof-Schöneberg direkt gewählt. Das Vertrauen der Menschen in meinem Wahlkreis ist mir eine besondere Verpflichtung - an ihrer Lebenswirklichkeit orientiere ich mich bei meiner Politik. Deswegen kämpfe ich zum Beispiel für bezahlbare Mieten und eine offene und tolerante Gesellschaft.

Im Deutschen Bundestag bin ich Sprecher der CDU/CSU-Fraktion für Recht und Verbraucherpolitik - hier bringe ich meine beruflichen Erfahrungen als Rechtsanwalt ein. In dieser Funktion gestalte ich die Rechtspolitik der Union maßgeblich mit.

Vom Deutschen Bundestag wurde ich in das Kuratorium der Magnus-Hirschfeld-Stiftung gewählt.

Politik soll den Menschen dienen, Gesetze zu einer Verbesserung ihrer Lebenswirklichkeiten beitragen.
Dr. Jan-Marco Luczak, Rechtspolitiker und direkt gewählter Bundestagsabgeordneter für Tempelhof-Schöneberg

Persönlich Unabhängig

Ich wurde 1975 in Berlin geboren. Nach dem Abitur am Ulrich-von-Hutten-Gymnasium in Lichtenrade habe ich Rechtswissenschaften an der Freien Universität Berlin studiert.

Als Stipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung wurde ich vom ehemaligen Verteidigungsminister und Tempelhofer Bundestagsabgeordneten Prof. Rupert Scholz in München an der Ludwig-Maximilians-Universität im Europäischen Wirtschaftsverfassungsrecht zum Dr. iur. promoviert.

Ich bin Rechtsanwalt - dieses berufliche Standbein macht mich unabhängig im Denken und Handeln.

Kraft schöpfen. Politik machen.

Ich mache Politik mit Leidenschaft und vollem Einsatz.

Um die notwendige Kraft und Konzentration zu behalten, entspanne ich nach den arbeitsintensiven Sitzungswochen am liebsten mit meiner Familie draußen in der Natur. Das macht den Kopf frei und gibt einen klaren Blick für die anstehenden Herausforderungen und Entscheidungen. Immer mit dabei: unser Hund Edgar.

Auch sportlich bin ich gern unterwegs: Ich bin leidenschaftlicher Kitesurfer und auch den Berlin-Marathon bin ich bereits gelaufen.

Mit klaren Positionen

Für mich ist Rechtspolitik immer auch Gesellschaftspolitik, weil viele Entscheidungen ganz unmittelbare Auswirkungen auf das Leben der Menschen haben. Damit geht eine besondere Verantwortung einher, derer ich mir bei meiner Arbeit im Rechtsausschuss sowie als rechts- und verbraucherpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag sehr bewusst bin.

MEINE POLITISCHEN SCHWERPUNKTE IM ÜBERBLICK

  • FAMILIEN STÄRKEN.

    EIGENTUM FÖRDERN.

    Wohnen muss bezahlbar bleiben, deswegen stehe ich für starke soziale Leitplanken im Mietrecht. Familien will ich den Traum vom Eigenheim ermöglichen.

    Mehr

  • IHRE SICHERHEIT.

    UNSER AUFTRAG.

    Sicherheit im Kiez ist mir wichtig: Illegale Straßenrennen und Clankriminalität müssen konsequent bekämpft, Polizei und Rettungskräfte gestärkt werden.

    Mehr

  • VERBRAUCHER SCHÜTZEN.

    FREIHEIT SICHERN.

    Kern guter Verbraucherpolitik ist, selbstbestimmte und informierte Entscheidungen zu ermöglichen. Ihre Entscheidungsfreiheit zu sichern und zu stärken, ist daher mein Ziel als Sprecher der CDU/CSU-Fraktion für Verbraucherpolitik. Bevormundung lehne ich dagegen ab.

    Mehr

  • TOLERANZ LEBEN.

    VIELFALT SCHÜTZEN.

    Als moderner Konservativer trete ich für eine offene und tolerante Gesellschaft ein. Für die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare habe ich in meiner Partei lange gekämpft.

    Mehr

  • UNSER KLIMA.

    UNSERE VERANTWORTUNG.

    Deutschland muss klimaneutral werden, ohne dabei Arbeitsplätze und sozialen Zusammenhalt zu gefährden. Das wollen wir durch die Prinzipien der sozialen Marktwirtschaft und technische Innovationen erreichen und nicht durch Verbote und staatliche Bevormundung.

    Mehr

Sicherheit ist mir wichtig: Alle Menschen, Jung und Alt, Frau und Mann, müssen in unserem Land sicher leben können. Illegale Straßenrennen und Clankriminalität müssen konsequent bekämpft, Polizei und Rettungskräfte gestärkt werden. Intelligenter Videoschutz trägt zur Prävention und besseren Aufklärung von Straftaten bei. An Kriminalitätsschwerpunkten und Bahnhöfen soll er ausgebaut werden.
Der Schutz unserer Kinder hat für mich oberste Priorität. Ich habe erreicht, dass sexueller Missbrauch nun endlich härter bestraft wird und Täter einen lebenslangen Eintrag im Führungszeugnis bekommen.

Klimaschutz ist unsere gemeinsame Verantwortung. Deutschland muss klimaneutral werden, ohne dabei Arbeitsplätze und sozialen Zusammenhalt zu gefährden. Wir brauchen Sicherheit im Wandel, um so Akzeptanz für die notwendigen Veränderungen zu schaffen.
Die Pariser Klimaziele möchte ich über die Ideen und die Schöpfungskraft unserer Ingenieurinnen und Ingenieure erreichen. Technischer Fortschritt und der CO2-Preis als marktwirtschaftliches Lenkungsinstrument sind der richtige Weg. Ich stehe für Anreize statt Verbote, für Innovation statt nur Verzicht.

Wohnen muss bezahlbar bleiben, deswegen stehe ich für starke soziale Leitplanken im Mietrecht. Familien will ich den Traum vom Eigenheim ermöglichen. Denn die eigenen vier Wände sichern persönliche Freiheit, machen unabhängig von steigenden Mieten und sind eine gute Altersvorsorge. Daher mache ich mich seit langem für familienfreundliche Freibeträge bei der Grunderwerbsteuer stark – das steht jetzt im Wahlprogramm der Union.

Berlin ist eine Mieterstadt. Deswegen stehe ich für starke soziale Leitplanken im Mietrecht. Künftig soll bei der Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen das Recht zur Eigenbedarfskündigung ausgeschlossen sein.

Im Kampf gegen steigende Mieten helfen weder der gescheiterte Mietendeckel noch zum Scheitern verurteilte Enteignungsfantasien. Dadurch entsteht keine einzige neue Wohnung. Stattdessen müssen wir mehr, schneller und kostengünstiger bauen.

Die Entscheidungsfreiheit von Verbrauchern zu sichern und zu stärken, ist mein Ziel als Sprecher der CDU/CSU-Fraktion für Verbraucherpolitik. Bevormundung lehne ich dagegen ab.

Ich habe bereits erreicht, dass sich Verträge etwa mit dem Fitnessstudio oder Mobilfunkanbieter künftig maximal um einen Monat automatisch verlängern und monatlich kündbar sind. Auch überzogene Inkassogebühren gehören jetzt der Vergangenheit an. Im Internet geschlossene Verträge können Sie nun dank eines Kündigungsbuttons ebenso schnell kündigen, wie Sie sie geschlossen haben.

Verbraucherrechte dürfen nicht nur auf dem Papier existieren, sondern müssen auch effektiv gegen Unternehmen durchsetzbar sein. Ich will daher, dass Verbraucher etwa bei Flugverspätungen Entschädigungszahlungen automatisch auf ihr Konto überwiesen bekommen, ohne Streit mit den Fluggesellschaften führen zu müssen.

Als moderner Konservativer kämpfe ich für eine offene und tolerante Gesellschaft, in der jeder leben und lieben kann, wie er will. Mit der Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare, der Rehabilitierung von nach § 175 StGB Verurteilten und dem Verbot von Konversionstherapien haben wir bereits viel erreicht.

Den Schutz der sexuellen Identität in Art. 3 Grundgesetz verankern, dafür kämpfe ich. Damit setzen wir ein sichtbares Zeichen für eine offene und freiheitliche Gesellschaft, in der LGBTIQ* selbstverständlich dazugehören und angst- und diskriminierungsfrei leben können.

Das Transsexuellengesetz muss dem Selbstbestimmungsrecht der Betroffenen ohne entwürdigende Gutachten Rechnung tragen und Schwule beim Blutspenden gleichbehandelt werden. Die bunte und vielfältige Lebenswirklichkeit muss sich auch im Familienrecht widerspiegeln.